Mai 16, 2016

Programmierschulungen

Unser Schulungsangebot im Bereich Robotik:

Wir bieten folgende Schulungen in unserem Hause an eigenen Roboteranlagen an:

Wir schulen auch ältere Steuerungsgenerationen wie RX – ERC – MRC – XRC. Unsere Programmierschulungen beinhalten die folgenden Themenbereiche:

Bediener-Schulung (Schweißen / Handling)

Kursziel
Die Teilnehmer lernen einen Roboter sachgerecht und sicherheitsbewusst zu bedienen. Sie er-werben sich Grundkenntnisse zur Robotik und sind in der Lage:
• Die Anlage einzuschalten und zu starten
• Den Roboter mit dem Programmierhandgerät (PHG) zu bewegen
• Daten Programme zu Laden und zu Sichern
• Einfache Arbeitsprogramme selbständig zu erstellen (Programmierschulung)
• Bestehende Programme zu korrigieren
• Einfache Fehler und Störungen zu erkennen und beheben.

Zusätzliche Informationen:

  • Dauer: 2 Tage
  • Teilnehmerzahl: 3-8
  • Auf Anfrage sind auch Einzelschulungen möglich
  • Die Schulungsunterlagen werden gestellt

 

Programmier Schulung (Schweißen)

Kursinhalt

  • Erläuterung von Basis-Instruktionen, Funktionen und Variablen
    • Ändern, Löschen, Einfügen von Instruktionen
    • Erstellen von Haupt- und Unterprogrammen mit Ein- und Ausgangsverknüpfungen
    • Werkzeugvermessung ( TCP – Vermessung )
    • Prüfen der Kalibrierung der Roboter zur externen Achsen
    • Synchronprogrammieren von Roboter mit externen Achsen
    • Anwendung und Funktion des Standart-Befehlssatzes der Steuerung (Programmierschulung)
    • Erläuterung und einfügen von Schweiß- und Pendelbefehlen
    • Erklärung auf weitere sinnvolle Funktionen und Möglichkeiten der Steuerung
    • Tipps und Tricks beim Programmieren

Zusätzliche Informationen:

  • Dauer: 4 Tage
  • Teilnehmerzahl: 3-8
  • Auf Anfrage sind auch Einzelschulungen möglich
  • Die Schulungsunterlagen werden gestellt

 

Grundlagen Robotik I

Grundverständnis des Roboters und seiner Programmierung in Theorie und Praxis mit motoman Robotern. Einfache Programme selbstständig erstellen, speichern und ändern.

Zielgruppe: Einsteiger, Mechatroniker, Projektleiter, Instandhalter mit mechanischen Grundkenntnissen.

Kursinhalte: 

  • Sicherheit beim Einsatz von Robotern
    – Sicherheitseinrichtungen des Roboters
    – Arbeitssicherheit
    – Gefahrenvermeidung beim Programmieren und Einsatz des Roboters
    – Anlagensicherheit
  • Aufbau des Roboters
    – Achsen
    – Controller
    – Handbediengerät
  • Betriebsarten des Roboters und deren Einsatz
  • Inbetriebnahme des Roboters
    – Starten des Roboters
    – Lastdaten und Reichweite kennenlernen und einstellen
    – Manuelles Verfahren des Roboters
  • Singularitäten, Achszuständen
    – Kinematisches Verständnis für den Roboter und seine Bewegungen
    – Grenzen der Bewegung
    – Bahnverhalten und Bewegungsarten
  • Die verschiedenen Koordinatensysteme kennenlernen und anwenden
  • Bedieneroberfläche des Handbediengerätes
    – Programme laden
    – Roboterzustände abfragen
    – Meldungen & Hinweise interpretieren
    – Menüstruktur
  • Kennenlernen der Standardbefehle des Roboters
    – Bewegungsbefehle
    – Makros & Unterprogramme bzw. Routinen
    – Logische Befehle
  • Erstellen einfacher Programme (Programmierschulung)
    – Programmstruktur verstehen
    – Programmablauf planen
    – Speichern von Programmen
    – Ändern bestehender Programme
  • Abfragen von externen Signalen und Einbinden in Programme
  • Datensicherung

Zusätzliche Informationen:

  • Dauer: 4 Tage
  • Teilnehmerzahl: 3-8
  • Auf Anfrage sind auch Einzelschulungen möglich
  • Die Schulungsunterlagen werden gestellt

 

Grundlagen Robotik II

Vertiefung der Programmierkenntnisse. Anwendung komplexer Programmstrukturen und Kommunikation mit SPS, Sensoren und Aktoren unter Verwendung von motoman Robotern.

Zielgruppe: Fach- und Führungskräfte aus kundenorientierten Bereichen in Unternehmen, welche Grundkenntnisse der Roboterprogrammierung, entsprechend Kurs Robotik I oder praktische Erfahrung bei der Bedienung von Robotern aufweisen.

Roboter – Vertiefung der Grundlagen in Theorie und Praxis

  • Arbeitsbereich des Roboters
    – Soft-Endschalter
    – Arbeitsbereiche definieren, abfragen und verwenden
  • Effizient programmieren
    – Programmablaufpläne
    – Schleifen und Verzweigungen
    – Verwendung von Unterprogrammen / Routinen
  • Verwendung von Variablen
    – Einführung in die Systemvariablen
    – Unterschiedliche Datentypen
  • Programmieren mit logischen Funktionen
    – Abfragen von Zuständen und Verwendung in Programmen
    – Einbindung der I/O
    – Bahnbezogene Funktionen
  • Einführung in die Kooperation von Robotern
    – Kommunikation zwischen Robotern
    – Gegenseitige Verriegelungen
    – Signalaustausch
    – Parameterübergabe

Zusätzliche Informationen:

  • Dauer: 4 Tage
  • Teilnehmerzahl: 3-8
  • Auf Anfrage sind auch Einzelschulungen möglich
  • Die Schulungsunterlagen werden gestellt

Robotik – Roboterprofi I

Dieser Workshop soll sie zum eigenständigen und praxistauglichen Profi im Umgang mit motoman Robotern befähigen. Dazu erfolgt eine Vertiefung des vorhandenen Know-hows.

Zielgruppe: Roboterprogrammierer mit Praxiserfahrung, welche die Grundausbildung Robotik I+II oder entsprechende Kenntnisse und Erfahrungen durch den Umgang mit Robotern erlangt haben.

Kursinhalte:

  • Fehlersuche in zur Verfügung gestellten Roboterprogrammen
    – Logikfehler
    – Fahrfehler
    – Fehlerhafte Koordinatensysteme
  • Optimierungsaufgaben richtig lösen
    – Taktzeitoptimierung
    – Programmoptimierung
    – Kommunikationsoptimierung
  • Kurzeinführung in Onlineprogrammierung (Programmierschulung)
    – Was ist Offlineprogrammierung
    – Vor- und Nachteile
    – Grenzen der Offlineprogrammierung
  • Zusammenspiel offline/online Programmierung
    – Wo beginnt die Aufgabe des Online-Programmierers und wie kann er den Offline-Programmierer unterstützen
    – Abstimmung mit Offline-Programmierer
    – Schnittstelle Offline/Online

Zusätzliche Informationen:

  • Dauer: 4 Tage
  • Teilnehmerzahl: 3-8
  • Auf Anfrage sind auch Einzelschulungen möglich
  • Die Schulungsunterlagen werden gestellt

Robotik – Roboterprofi II

In diesem Kurs erlernen die Teilnehmer, wie sie eigenständiger und praxistauglicher Profi im Umfeld der Automobilhersteller werden.

Zielgruppe: Fach- und Führungskräfte aus kundenorientierten Bereichen in Unternehmen, welche die Grundausbildung Robotik I+II oder entsprechende Kenntnisse und Erfahrungen durch den Umgang mit Robotern erlangt haben.

Kursinhalte:

  • Elektrische Grundkenntnisse
    – Elektropläne interpretieren (ersetzt nicht den Kurs „Elektrowissen für Programmierer“)
    – Schaltschrank Aufbau
    – Elektrische Komponenten
  • Fehlersuche auf der SPS-Seite
    – Grundlagen der SPS-Programmierung
    – Grundlagen der Bedienung der SPS über Visualisierung
    – Fehlermeldungen der SPS verstehen
    – Verstehen der Netzwerkstruktur der SPS
    – Schnittstellen zur SPS-Programmierung
  • Elektrische Fehlersuche
    – Kabel nachmessen
    – Schnittstellen kontrollieren

Zusätzliche Informationen:

  • Dauer: 4 Tage
  • Teilnehmerzahl: 3-8
  • Auf Anfrage sind auch Einzelschulungen möglich
  • Die Schulungsunterlagen werden gestellt